Thomas T. Müller
Vita
Promotionsprojekt
Publikationen
Journalismus
Ausstellungen
Gallerie
Journalistische Arbeit


Journalismus Seit 1995 arbeitet Thomas T. Müller freiberuflich sowohl als Text- als auch als Bild-Journalist für verschiedene Tageszeitungen, Woch­en­zei­tungen und Magazine. Zu seinen Hauptthemengebieten zählen Kultur, Geschichte und Kirche. Als Fotograf hat sich Müller in den letzten Jahren immer wieder auch wirt­schaft­lichen Themen angenommen.

Von 1996 bis 2007 war er ständiger freier Mitarbeiter bei der größten Thüringer Zeitung, der „Thüringer Allgemeine“. Immer wieder veröffentlicht er auch ganze Artikelreihen, vorrangig zu historischen Themenkomplexen. So druckte beispielsweise die «Eichsfelder Allgemeine» 1997 eine 23teilige Artikelserie Müllers zum Jubiläum «1100 Jahre Eichsfeld». 2006 bis 2007 erschien an gleicher Stelle eine umfangreiche Serie zur regionalen Pressegeschichte.

Von 1997 bis 2005 konzipierte und erstellte Müller jährlich mehrere umfangreiche Verlagssonderbeilagen für Nordthüringer Lokalausgaben der «Thüringer Allgemeine» und der «Thüringischen Landeszeitung».

Journalistisch tätig war Thomas T. Müller darüber hinaus freiberuflich für die Robert Bosch GmbH. Als freier Fotograf arbeitete er für die Maschinenbau-Fachzeitschrift «Trumpf-Express» sowie für mehrere Buchverlage. Regelmäßig erscheinen seit 2006 Bildreportagen Müllers für die deutsche und die internationale Ausgabe der «CZiB international», des Magazins der Carl Zeiss Gruppe.

Seine Fotografien wurden in verschiedenen Bildbänden bzw. als Postkarten gedruckt, 2005 erschien ein großformatiger Foto-Kalender mit dem Titel «AUGENBLICKE».